WRO-Roboterwettbewerb: Der für Schwalbach geplante Regionalentscheid findet nicht statt

Veröffentlicht am: 17.03.2021
Autor: Pressestelle

2021 sollte in Schwalbach erstmalig ein Regionalentscheid der World Robot Olympiad (WRO) stattfinden. Aufgrund der andauernden Corona-Epedemie hat der Verein TECHNIK BEGEISTERT e.V., Veranstalter der World Robot Olympiad in Deutschland, nun deutschlandweit alle in Präsenz geplanten Wettbewerbe der Open-Categorie abgesagt. Auch die für den 3. Juli 2021 geplante Veranstaltung im Bürgerhaus Schwalbach findet daher nicht statt.

Mitte Januar wurden die Aufgabenstellungen zur WRO 2021 unter dem Thema „PowerBots – The Future of Energy“ veröffentlicht. Seitdem können sich Kinder und Jugendliche auf die diesjährigen Wettbewerbe der World Robot Olympiad vorbereiten. In der Open-Category konstruieren die Teams ein Robotermodell zum Thema der Saison. Als Alternative zu den nun abgesagten Präsenzveranstaltungen wird diese Kategorie im Jahr 2021 als Hybridwettbewerb angeboten. Hierbei arbeiten die Teams weiter an ihren Robotermodellen, stellen diese jedoch per Dokumentation, Video und Online-Interview vor. Die Teams können daher von zu Hause beziehungsweise aus der Schule an dem Wettbewerb teilnehmen und müssen nicht zu einem Veranstaltungsort reisen.

Die Initiatoren des Schwalbacher Regionalwettbewerbs, Daniel Neitzel und David Frank, beides Schüler der Albert-Einstein-Schule und Mitglieder des TECHNIK BEGEISTERT e.V., freut es, dass trotz der Absage der Präsenzveranstaltung in den Hybridwettbewerben alle interessierten Teams an den Start gehen können. Den Regionalwettbewerb im Bürgerhaus wollen die beiden mit Unterstützung der Stadt Schwalbach nun in der Saison 2022 durchführen.

Weitere Informationen zu den veränderten Planungen der World Robot Olympiad 2021 sind auf der Website des TECHNIK BEGEISTERT e.V. unter www.wro2021.de/fahrplan zu finden.

Ansprechpartner von Seiten der Stadt Schwalbach ist Achim Lürtzener, E-Mail: jugendbildungswerk@schwalbach.de, Telefon 06196/804-151.